Evangelische Kindergärten und Kindertageseinrichtungen in Stuttgart
 

Pädagogik | Unser Profil

Qualitätsentwicklung im Dialog

Mit dem Ziel Qualität in evangelischen Kindertageseinrichtungen weiterzuentwickeln und konzeptionell abzusichern, hat sich der evangelische Träger im Jahr 2000 für die Methode der „dialogischen Qualitätsentwicklung“ nach dem Konzept des Kronberger Kreises entschieden.
Der Kronberger Kreis für Qualitätsentwicklung e.V. ist seit 1998 ein Fachbündnis von engagierten Expertinnen und Experten, die sich für Qualitätsorientierung u.a. im Feld Bildung und Erziehung einsetzen.

Die dialogische Qualitätsentwicklung ist eine Standortbestimmung der Praxis und dient dem fachlichen Austausch untereinander. In einem gemeinsamen Prozess mit pädagogischen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern, Trägern, Eltern und Kindern wird die bereits vorhandene Qualität erhoben, gesichert und unter Einbeziehung der Bedingungen vor Ort (Lebensumfeld von Eltern und Kindern, Gemeinde, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, etc.) weiter entwickelt.

Der Dialog, der nötig ist, um die „Bildung von Anfang“ gezielt zu fördern, wird zielgerichtet in den unterschiedlichen Einrichtungen der evangelischen Kirche Stuttgart praktiziert. Dabei ist die Dialogfähigkeit, das Hören aufeinander und das zielorientierte Arbeiten zum Wohl der Kinder ein Merkmal, das das diakonische Engagement der Evangelischen Kirche in Stuttgart in ihren Kindertageseinrichtungen auszeichnet. Das Evangelium wird lebendig, wenn alle Beteiligten in den kirchlichen Einrichtungen zu Wort kommen und sich gemeinsam auf den Weg zu mehr Qualität machen. Kirchliche Kindertageseinrichtungen in Stuttgart realisieren Konzepte ganzheitlicher Bildung, die Kinder befähigen, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen.

Sprache, Motorik, Integration, individuelle Lernbedingungen, räumliche Gestaltung, Elternbeteiligung, Beobachtung und Befragung der Kinder und die kontinuierliche Fortbildung der Erzieher/innen und Träger umfasst das weite Feld, das eine ganzheitliche frühkindliche Bildung bestimmt.

Das gemeinsame Lernen auf dem Feld des Dialogs ist ein Kennzeichen evangelischer Einrichtungen. Die Profilierung der Evangelischen Kindertagesstätten in Stuttgart und deren Stellung in einer Kirchengemeinde wird auf diesem Weg zu mehr Qualität nachvollziehbar und für Kinder und Eltern zu einem wichtigen Wegbegleiter, den Weg in Zukunft zu meistern.